Janine & Tom Plüss

el fuego por viajar

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Das Finale....

24. Februar - 22. März 2011

 

Durch Andalusien über Barcelona nach Frankreich, das Heimweh wurde stärker und das Tempo beschleunigte sich... Am 22. März radelten wir über die heimischen Grenzen, ein herrliches Gefühl machte sich in uns breit und wir genossen den Augenblick, die erste Migros und Genf!

Davor wurden wir noch mit viel kleinen und grossen Ereignissen überrascht und die Fahrt durch Europa war alles andere als Langweilig.

Mit dem Velo durch Andalusien malerische Städchen

Weiterlesen: Das Finale....

Portugal

vom 4. bis 24. Februar 2011

Portugal  war für uns geprägt von viel Meer, Wind und Sonne, freundlichen Menschen, wunderschönen Stränden und Kliffen, der lustigen Sprache und natürliche von dem sehr herzlichen Wiedersehen mit unseren früheren WG-Kollegen Mischi und Romain und unserem ersten Surfversuch.

Bilder sagen dazu mehr als Worte.

 

Nordwärts durch die Provinzen Rioja, Catamarca, Tucuman und Salta

1. - 12. Mai 2010

Mit etwas Wehmut und gleichzeitigem Uebermut verlassen wir die Stadt Rioja um unserem Weg nordwaerts weiter zu folgen. Wir durchquerten die Provinzen Rioja, Catamarca, Tucuman und rollten schliesslich in die Provinz Salta ein, der Zweitletzten vor der Grenze zu Bolivien.
Der Norden beeindruckte uns einerseits mit seinen fabelhaften Farbspielen und Gesteinsformationen  und anderseits war er gepraegt von interessanten Begegnungen und Bekanntschaften.

Valle de  Calchaquies

 

Weiterlesen: Nordwärts durch die Provinzen Rioja, Catamarca, Tucuman und Salta

Auf den Spuren des Frühlings

28. Januar - 11. Februar 2011

Endlich dürfen wir wieder in die Pedalen treten....

Der Start von Madrid aus, erneut auf unseren Stahleseln, war etwas hart - nicht nur der Sattel erschien uns so, sondern auch die Kälte und der Regen drückte etwas auf die Moral. Aber was wäre eine Suche nach dem Frühling, wenn sie nicht im Winter beginnen würde?

Auch in Europa gibt es schwierige Strassenverhältnisse.

 

Weiterlesen: Auf den Spuren des Frühlings

Zum Ende der Welt

29. Januar - 15. Februar 2010

Nach gut 3000 km Velofahren erreichen wir Ushuaia, welches sich selbst oft als "Ende der Welt" bezeichnet.

Die letzten paar Wochen reisten wir mit einem österreichischen Paar zusammen. Karin und Gregor sind ebenfalls in Bariloche mit ihren Fahrrädern gestartet, fuhren einige Tage vor uns die gleiche Strecke und unsere Wege kreuzten sich im Torres del Paine Nationalpark. Ähnliche Ideen animierten uns, die nächste Etappe gemeinsam in Angriff zu nehmen.

So düsten wir mit Rückenwind nach Punta Arenas, von wo aus uns eine Fähre auf die Isla Grande de Tierra del Fuego (Feuerland) brachte.

Am Ende aller Strassen mit Karin und Gregor

Weiterlesen: Zum Ende der Welt

Titicacasee

Unsere vorerst letzte Velo-Etappe führt uns aus La Paz heraus, zum tiefblauen Titicacasee. Dort überqueren wir zuerst die Grenze nach Peru und anschliessend die Haupt-Cordillera der Anden, sodass wir schlussendlich in der Vulkanstadt Arequipa ankommen.

so blau blau blau

so kitschig...

Weiterlesen: Titicacasee

In der Pampa...

16. - 18. Januar 2010

Ausgeschlafen, gestärkt und aufmunitioniert für viele Tage ohne Einkaufsmöglichkeiten verliessen wir El Calafate mit mindestens 10 kg Übergewicht auf dem Gepäckträger und einem feinen Helado (Glacé) im Bauch um 300 km durch die Pampa in Angriff zu nehmen, bis wir später im "Torres del Paine" Nationalpark wandern gehen können.

Durch die Pampa

Weiterlesen: In der Pampa...

Von Nordargentinien nach Bolivien

Etwas wehmütig nehmen wir die letzten Kilometer in Argentinien unter die Räder. In den sechs Monaten in denen wir hier waren ist uns dieses etwas südeuropäisch angehauchte Land liebgeworden.

200 Jahre Unabhängigkeit Argentiniens

Trotzdem sind wir gespannt, was uns hinter der Grenze zu Bolivien erwartet.

Weiterlesen: Von Nordargentinien nach Bolivien

How is the road treating us?

During our journey we meet a lot of people from all ver the world - specially to be mentioned other cyclists from europe, north- and southamerica, we encounter on the road. Most of them we meet just for a few minutes - with other we ride for a few days. We always enjoy these little conversation - it's an importent part of our social contacts. Since we all of them give our homepage-link, we thougth that it might be nice to write someting in english... (please forgive us all the lingual mistakes ;-) )

Two of those we met are Noah and Karinne, travelling on a Tandem. We cycled together for more or less one week, since we had about the same paste. When they were on their way back home, they pasted a question on our blog: "How is the road treating you?"Noah and Karinne

Weiterlesen: How is the road treating us?

Villa O'Higgins - El Chaltén

5./6.1.2010

Von Villa O'Higgins in Chile nach El Chaltén in Argentinien haben wir einen abenteuerlichen Übergang über zwei Seen und einen Pass gewählt.

Weiterlesen: Villa O'Higgins - El Chaltén

Mit dem Plattenmonster über den höchsten Pass Argentiniens

12. - 19. Mai 2010

In Molinos (2020 m.ü.M) haben wir uns so gut erholt, dass wir auf übermütige Ideen kamen und uns entschieden, einen Umweg über den Abra de Acay (4895 m.ü.M) zu wagen.

Ein bisschen Neuschnee war nicht die Herausforderung beim Erklimmen des Abra del Acay.

Weiterlesen: Mit dem Plattenmonster über den höchsten Pass Argentiniens

Am Ende der Carretera Austral

5. Januar 2010

Heute sind wir nach einem Monat auf dem Velo in Villa O´Higgins angekommen: das südliche Ende der Carretera Austral.

Die Carretera Austral - frei übersetzt "Süd-Autobahn" - ist eine Strasse, die durch das chilenische Patagonien von Norden nach Süden führt. Die Strecke ist geprägt von einfacher Lebensweise und  viel Natur mit noch mehr Wasser in Form von Flüssen, Bächen, Wasserfällen und Niederschlag.

Viele Auf und Abs auf Kiesstrasse

Total haben wir seit Bariloche mehr als 1400 km in die Pedalen getreten, das Meiste davon auf Kiesstrassen in unterschiedlichster Ausprägung und viele Höhenmeter in unzähligen Auf und Abs.

Weiterlesen: Am Ende der Carretera Austral