Janine & Tom Plüss

el fuego por viajar

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds

Wir verabschieden uns...

... von Isabelle und Andreas.

... von anderen lieb gewordenen Menschen.

... vom Urwald und seinen vielen Früchten.

... von einer uns nach-wie-vor etwas befremdenden Kultur.

... von Süd-Amerika.

Gringomobil - auf dem Weg in den Urwald

Seit Mitte Dezember verbrachten wir nochmals eine intensive Zeit im Projekt Capaz, in Juanjui. Wir gaben nochmals grossen Einsatz und halfen Isabelle und Andreas wo wir konnten.

Die neue Internetseite von Capaz konnten wir aufschalten: http://capaz-peru.org.

In nur 10 Tagen bauten wir ein neues Tambo (Haus mit Palmblattdach), welches als Garage und Gemeinschaftsraum für Jugendprogramme dienen wird.

Dachstuhl - bereits halb gedeckt..und fertig ist das Tambo.. ;-)

Als Abschluss halfen wir bei vier Kindertagen mit, wo über 20 Kinder aus Juanjui teilnahmen. Wir spielten, bastelten, sangen mit den Kindern und nahmen die ganze Schöpfungsgeschichte durch. Die Kinder genossen die willkomene Abwechslung in ihren Ferientagen.

Ueber Neujahr genossen wir etwas schweizer Kultur im Urwald-Setting: Fondue über dem Tropenholzfeuer in einer abgelegenen Urwaldhütte.

In zwei solchen Tambos verbrachten wir die Neujahrsnacht.

Während dieser Zeit haben wir uns auch lange hin- und her-überlegt, wie wir unsere Reise fortsetzen sollen. Wir entschlossen uns, trotz den kalten Temperaturen den Sprung über den grossen Teich zu wagen und buchten einen Flug nach Madrid, Spanien.

In Madrid wurden wir von Janines Eltern herzlichst empfangen und so konnten wir angenehm in Europa landen.

Nun sind wir auf der Suche nach etwas frühlingshafteren Temperaturen und werden mit den Velos erstmals etwas südwärts fahren.


Newsflash

Neuste Links